Startseite Archiv: Shamrock-News 2012

08.12.12 ISDN-Karte auch als PCI-Express

Viele Server-Mainboards besitzen nur noch PCI-Express-Slots. Bisher gab es aber nur Mehrfach-ISDN-Karten (2S0, 4S0) für PCIe-Slots. Ab sofort ist bei uns nun auch die 1S0-Karte (ein S0-Bus, zwei Kanäle) wahlweise als PCIe-Ausführung erhältlich. Wegen des anderen Chipsatzes ist zwar der Preis etwas höher als bei der herkömmlichen PCI-Karte, aber deutlich günstiger als eine 2S0E-Karte. Übrigens sind die mitgelieferten Treiber bereits mit dem neuen Windows 8 kompatibel.

23.09.12 Relevantere Suchergebnisse

Unsere lokale Site-Suche benutzt jetzt einen verbesserten Algorithmus, um Seiten mit höherer Relevanz weiter oben anzuzeigen. Dabei wird außer der bisher benutzten Suchwort-Häufigkeit auch geprüft, ob das gesuchte Wort im Dateinamen oder im Seitentitel vorkommt, und erst kürzlich geänderte Seiten werden bevorzugt. Ferner wird ggf. mit "Meinten Sie ..." ein Vorschlag für ein ähnliches Wort gemacht. Kommt Ihnen das bekannt vor? Einige Web-Suchmaschinen machen das ganz ähnlich.

Astrium Services12.09.12 Aus Vizada wird Astrium

Benutzer des Satelliten-Mail-Programms SkyFile müssen sich erneut an einen anderen Namen gewöhnen: Aus der 2007 aus France Telecom Mobile Satellite Communications hervorgegangenen Vizada SA wird ab Oktober 2012 nun Astrium, nachdem EADS, Eigentümer von Astrium, Vizada im Dezember 2011 für rund 1 Mrd. US$ vom Finanzinvestor Apax erworben hatte. Auf die von Shamrock entwickelte SkyFile-Software hat dies allerdings keine funktionalen Auswirkungen.

30.05.12 Neues Utility ChromeEdit

ChromeEditAuf unserer Freeware-Tools-Seite gibt es ein neues Utility namens ChromeEdit, das einen Mangel des ansonsten sehr leistungsfähigen Browsers Google Chrome behebt: Dieser besitzt nämlich aufgrund seines aus Sicherheitsgründen benutzten Sandbox-Konzepts keinen Menüpunkt, um eine lokale HTML-Datei in einem Editor aufzurufen. ChromeEdit gestattet das Anlegen einer Desktop-Verknüpfung, die den gewünschen Editor wie Notepad oder Frontpage mit der gerade in Chrome angezeigten HTML-Datei startet. Wenn man dieser Verknüpfung noch eine Tastenkombination wie AltGr+N zuweist, ist das Bearbeiten einer HTML-Datei aus Chrome nur noch einen Tastendruck entfernt.

02.04.12 Kreditkarten-Diebstahl

Etwa 1,5 Millionen nordamerikanischer Kreditkarten-Daten, die beim Zahlungsdienstleister Global Payment gespeichert waren, wurden kürzlich bei einem Hacker-Angriff gestohlen. Und tatsächlich erhielten auch wir eine Online-Bestellung aus den USA über Software im Wert von knapp 1000 Euro. Wenig später meldete sich der Englisch mit afrikanischem Akzent sprechende Käufer per Telefon (natürlich mit unterdrückter Nummer) und sagte, es würde sich um eine Fehlbestellung handeln. Er schickte Minuten später über einen englischen Provider eine Mail hinterher und bat um Erstattung auf ein Bankkonto in Spanien. Selbstverständlich haben wir die Visa-Kreditkartenbuchung storniert, statt den Betrag auf das Konto des Betrügers zu überweisen. Visa hat Global Payments derweil von der Liste zugelassener Zahlungsdienstleister vorerst gestrichen.

Windows 829.03.12 Erste Eindrücke von Windows 8

Nachdem es inzwischen eine Consumer Preview von Windows 8 gibt, haben wir uns diese in einer virtuellen Maschine installiert. Die gute Nachricht zuerst: Die Shamrock-Programme scheinen zu funktionieren, sogar der architektonisch etwas kritischere Fax-Druckertreiber in CapiFax. Was allerdings eher gewöhnungsbedürftig ist, das ist der Startbildschirm der sog. Metro-Oberfläche mit seinen großen Kacheln. Auf ihm erscheinen auch Symbole von herkömmlichen Windows-Programmen (wie CapiFax, CapiCall oder NetMail) - nicht mehr in Gruppen zusammengefaßt, sondern einzeln. Klickt man auf eines, geht eine Art Anwendungs-Bildschirm auf, der gewisse Ähnlichkeiten mit Windows 7 hat, dem allerdings das gewohnte Startmenü fehlt. Denn das wurde ja durch den Metro-Bildschirm ersetzt, den man (darauf muss man erst mal kommen!) mit der Windows-Taste wieder erreicht.

Insgesamt haben wir gewisse Zweifel, ob es wirklich Sinn macht, so unterschiedliche Geräte wie Desktop-PCs und Tablets mit demselben Betriebssystem zu versorgen. Anwendungen wie etwa der Internet-Explorer laufen unter Windows 8 im Vollbild-Modus; bei einem Tablet oder Smartphone macht das noch Sinn, aber auf einem großen Desktop-Bildschirm nehmen typische Webseiten nur das linke oder das mittlere Drittel des Bildschirms ein, der Rest bleibt ungenutzt. Ob ein solches Windows wirklich erfolgreich wird?

Raisting25.02.12 Radom in Raisting wird saniert

Die Satelliten-Erdfunkstelle Raisting in Oberbayern wurde 1964 von der damaligen Deutschen Bundespost in Betrieb genommen. Die erste dortige Antenne 1 [im Bild ganz rechts] besitzt einen Parabolspiegel mit 25 m Durchmesser. Sie spielte bereits eine wichtige Rolle bei der ersten Mondlandung und soll nun soll im Rahmen der ESMO-Mission (European Student Moon Orbiter) der Europäischen Raumfahrtagentur ESA als Bodenstation dienen. Nachdem die Antenne wegen der hohen Betriebskosten der Traglufthalle (Radom) ursprünglich abgerissen werden sollte, wurde 2009 vom Kreistag ihre Erhaltung als technisches Denkmal beschlossen. Sie erhielt inzwischen eine neue Hülle, da die alte bereits brüchig geworden war; die Einrichtungen werden derzeit saniert.

Zur Zeit findet ein Probebetrieb der Gebäudeleittechnik statt. Hier geht es darum, insbesondere die Vorgänge der Klimatisierung und Stützluftversorgung so abzustimmen, dass eine Steigerung der Effizienz und Verringerung der Betriebskosten erreicht wird. Primäre Absicht ist, das Radom als Denkmal der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. - Die Shamrock Software GmbH, die seit den 90er Jahren mit der E-Mail-Kommunikation über die Erdfunkstelle Raisting untrennbar verbunden ist, hat mit einer Spende zum Erhalt und Betrieb des Industriedenkmals beigetragen.